Viagra kaufen von Pfizer

Mit der Entdeckung des Wirkstoffes Sildenafil wurden viele Männerträume wahr. Endlich wieder ohne Problem den Geschlechtsverkehr ausüben können. Doch auch viele falsche Informationen ließ Männer zu Viagra Pfizer greifen, obwohl diese an keiner erektilen Dysfunktion litten. In solchen Fällen trat keinerlei Wirkung ein, denn bei normaler Potenz wirkt Sildenafil nicht verstärkend auf die Potenz ein. Genau das war aber die falsche Meinung und so dachten viele, durch Viagra besser im Bett zu werden. Das war ein Wunschtraum der anderen Art, denn ein Mann kann durch eine Tablette nicht besser werden. Hier kann Übung den Meister machen, aber kein Wirkstoff wie Sildenafil.

Eine Viagra von Pfizer am Tag genügt
Die Entdeckung des Wirkstoffes Sildenafil war eher ein Zufall und eine Nebenwirkung. Eigentlich sollte das Mittel den Blutdruck senken, doch dafür war es ungeeignet. Doch in der Studie wurde schnell klar, daß eine Nebenwirkung die Männerwelt revolutionieren konnte. Somit kam Viagra von Pfizer auf den Markt und viele Männer konnten nicht schnell genug an die Tabletten kommen. Andererseits war das nicht so einfach, denn hierfür musste zuerst ein Arzt aufgesucht und ein Rezept ausgestellt werden. Nur mit Rezept war der Kauf möglich, was für viele Männer ein Hindernis war. Allerdings faßten sich viele ein Herz und ließen sich erst einmal untersuchen und bekamen so wichtige Informationen über die Nebenwirkungen. Vor allem konnte somit ausgeschlossen werden, daß Männer die Medikamente mit Nitrat einnahmen, mußten noch zusätzlich eine Viagra Pfizer zu sich nahmen. Hier kann es durch die Wirkstoffe Sildenafil und Nitrat zu einer lebensgefährlichen Wechselwirkung kommen, die den Blutdruck bis zum Herzstillstand absenken kann.

So sollte der Wirkstoff Sildenafil auch nicht gemeinsam mit Drogen wie zum Beispiel Poppers eingenommen werden. Genauso wie eine Tablette am Tag genügt, auch wenn nach der ersten Einnahme noch nicht die gewünschte Wirkung eintritt. Oftmals liegt die erektile Dysfunktion schon seit Jahren vor und somit muß sich der Penis erst wieder an die stärkere Durchblutung gewöhnen. Allerdings muß mit der zweiten Einnahme einer Tablette bis zum anderen Tag gewartet werden. Die Einnahme von Viagra Pfizer sollte eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr zu sich werden. Solange braucht der Wirkstoff Sildenafil bis er im Körper verteilt ist. Danach kann es bis zu sechs Stunden absoluten Sex geben, ohne das der Mann befürchten muß zu Versagen.

Versagensangst kann Impotenz verstärken
Männer im Alter zwischen 18 und 64 Jahren können jederzeit von einer Potenzstörung betroffen sein. Hinzu kommt immer noch die Angst beim Sex zu Versagen, was oftmals den Geschlechtsverkehr unmöglich macht. Gerade da betroffene Männer eher eine Ausrede haben, als dem Partner die Wahrheit zu sagen. In einzelnen Fällen kann die erektile Dysfunktion zu Depressionen führen, da betroffene Männer dieses Versagen sehr persönlich nehmen. Dabei kann die Potenz nicht gesteuert werden, sondern ist eine Reaktion des Körpers. Daher muss trotz Einnahme von Viagra Pfizer, immer ein Vorspiel stattfinden. Nur so wird der Körper des Mannes auf den bevorstehenden Sex vorbereitet. Durch die Ausschüttung von cGMP kann die Muskulatur im Penis sich entspannen und besser durchblutet werden. In diesem Zustand ist der Penis in der Lage den Geschlechtsakt auszuführen.

Genau in dieser Phase spielt nun der männliche Körper nicht mehr mit und sendet das Enzym PDE-5 zu früh aus. Das Enzym sollte normalerweise erst nach dem Geschlechtsverkehr ausgeschüttet werden, da hierdurch sich der Penis wieder normalisieren kann. Doch bei einer Potenzschwäche wird PDE-5 noch vor dem Sex freigesetzt und somit kann kein Geschlechtsverkehr mehr ausgeführt werden. Damit in Zukunft wieder ungestörter Sex stattfinden kann, hemmt nun der Wirkstoff Sildenafil die vorzeitige Ausschüttung. Somit bleibt der Penis versteift und kann einfach bei der Frau eindringen. Erst nach dem Höhepunkt kommt jetzt das Enzym zum Einsatz, damit der Mann keine schmerzhafte Dauererektion hat. So ist alles wie es von der Natur vorgesehen ist, halt jetzt nur mit der Hilfe von dem Wirkstoff Sildenafil.

Kleinere Nebenwirkungen sind nicht ausgeschlossen
Auch wenn es jetzt wieder zu ungestörtem Sex kommen kann, können kleinere Nebenwirkungen auftreten. In der Regel sind solche Nebenwirkungen nicht von langer Dauern und nur nach der erstmaligen Einnahme zu beobachten. Solche Reaktionen können Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen oder Verdauungsprobleme sein. Ansonsten kann jeder sich bis zu sechs Stunden ganz auf den Sex und die Frau konzentrieren. Solange kann die Wirkung von Sildenafil anhalten, was für die meisten Paare ausreichend ist. So muß nicht jeden Tag eine Tablette eingenommen werden, sondern nur, wenn es zum Geschlechtsverkehr kommen sollte. Wenn einer von beiden keine Lust hat, muß auch keine Viagra eingenommen werden.

Mittlerweile kann Viagra einfach ohne Rezept im Internet bestellt werden. Doch hier sollte genau hingeschaut werden, da mit dem Leid anderer viele Geld machen möchten. Von daher sind einige Fälschungen in Umlauf, die meistens keinerlei Wirkstoff haben oder überdosiert sind. Nur wenn der Wirkstoff Sildenafil enthalten ist, kann das Produkt wirksam sein. Selbstverständlich können im Internet die Preise verglichen werden, gerade weil es immer gute Angebote gibt. Sicherheitshalber kann in einer Internetapotheke bestellt werden, da hier alles in Ordnung ist. Wäre das nicht der Fall, würde der Ruf schnell ruiniert sein. Die Lieferung erfolgt in einer neutralen Verpackung damit niemand erfährt was bestellt wurde. So kann es oftmals nach vielen Jahren wieder ungestörten Sex geben.

Vor allem da die Impotenz nicht direkt vorhanden ist, sondern langsam fortschreitet. Zu Anfang wird das Versagen auf Streß zurückgeführt. Erst wenn solches Versagen in immer kürzeren Abständen auftritt, werden langsam Zweifel laut. Irgendwann funktioniert nichts mehr und so schläft genauso langsam der Sex ein. Doch hier sind immer zwei Personen betroffen und die Frau sieht die Impotenz nicht direkt. Oftmals bezieht die Frau das Versagen auf sich selbst und denkt der Mann findet sie nicht mehr attraktiv. Noch schlimmer wenn Eifersucht mit ins Spiel kommt, wurde schon manche Beziehung zerbrochen. In vielen Fällen kommt es dann noch beim Mann zu Depressionen, die diesen zusätzlich lähmt. All das muß nicht sein, wenn rechtzeitig Viagra eingenommen wird. So kann es weiterhin Sex geben, ganz so wie vorher ohne die Tablette. Vor allem aber kann sich der Mann jetzt auf die Frau konzentrieren und damit für das Wohlbefinden. So kommen beide auf ihre kosten.