Original Levitra von Bayer

Im Jahr 2003 wurde der Wirkstoff Vardenafil in Levitra von Bayer durch die Europäische Union zugelassen. Somit war Sildenafil nicht mehr der einzige Wirkstoff, der gegen die erektile Dysfunktion eingesetzt werden konnte. Dies kam all den Männern zugute, die zuvor den Wirkstoff Sildenafil in Viagra wegen Unverträglichkeit nicht einnehmen konnten. Denn der Wirkstoff Vardenafil war schonungsvoller allerdings mit der gleichen Wirkung, da es sich auch hier um einen sogenannten PDE-5 Hemmer handelt. Somit konnte noch mehr Männern bei einer Potenzschwäche geholfen werden, als bisher.

Impotenz ist ein schleichender Prozeß
Nur betroffene Männer wissen genau das eine erektile Dysfunktion nicht über Nacht kommt, sondern vielmehr kommt es immer häufiger zu einem Versagen im Bett. Solche Situationen sind für den Mann mehr als unangenehm, da ebendiese die Schuld bei sich persönlich suchen. Doch hier spielt einfach die Natur verrückt und somit können betroffene Männer die Situation auch nicht ändern. Die beste Lösung wäre in diesem Stadium schon einen Arzt aufzusuchen, damit die Ursache herausgefunden werden kann. Die Potenz des Mannes ist in der Regel gleichzeitig ein Spiegel der Gesundheit. Oftmals kann sogar eine dauerhafte Zahnfleischentzündung zu Impotenz führen. Hierfür sind häufig Bakterien verantwortlich und daher sollte vor der ersten Einnahme von Levitra von Bayer ein Arzt aufgesucht werden.

So können peinliche Situationen gleich vermieden werden und das Sexleben kann für beide zufrieden verlaufen. Allerdings geschieht durch die reine Einnahme von Levitra Bayer erst einmal noch nichts. Erst wenn sexuelle Reize vorhanden sind, wird der männliche Körper auf den Sex vorbereitet. Hierzu wird der Botenstoff cGMP ausgeschüttet, der dafür sorgt, das sich die Muskulatur im Penis entspannen kann. Durch diese Entspannung kann jetzt erst der Penis stärker durchblutet werden. Sichtbar wird dieser Vorgang dadurch das sich der Penis versteift. Erst jetzt kommt Levitra Bayer mit dem Wirkstoff Vardenafil zum Einsatz. Damit nun das Vergnügen stattfinden kann wird PDE-5 daran gehindert den Penis wieder zu normalisieren. Ohne Levitra Bayer würde das genau jetzt geschehen und damit könnte es zu keinem Geschlechtsverkehr kommen.

Längere Wirkungszeit sorgt für mehr Freiraum
War die Wirkungszeit von Sildenafil noch auf höchstens sechs Stunden begrenzt, wirkt Vardenafil mit bis zu 12 Stunden schon doppelt solange. Bei vielen Paaren ist die lange Wirkungszeit sehr beliebt, da es hier öfters zum Geschlechtsverkehr kommen kann. Gerade jüngeren Männern im Alter zwischen 18 und 35 Jahren kommt diese lange Wirkungszeit sehr entgegen. Denn weniger bekannt ist das eine solche Potenzschwäche gerade jüngere Männer treffen kann. Auslöser von solchen Potenzproblemen ist häufig Streß und Überforderung. Wenn nun noch die Potenz versagt, kann ein solches Versagen zu Depressionen führen. Soweit muß es nicht kommen, da der Wirkstoff Vardenafil für Sex ohne Angst sorgen kann.

So empfiehlt es sich vor der ersten Einnahme von Levitra, immer zuerst den Arzt aufzusuchen, damit dieser die Dosierung festlegen kann. Da der Wirkstoff Vardenafil in der Dosierung von 5, 10 und 20 mg in Levitra erhältlich ist. Oftmals genügt schon die geringste Dosierung von 5 mg, um den gewünschten Erfolg zu erlangen. Bei älteren Männern wo die erektile Dysfunktion schon länger vorhanden ist, wird die Dosierung von 20 mg empfohlen. Hier braucht der Körper oftmals am anderen Tag nochmals eine Tablette da es bei der ersten Einnahme noch nicht zum Erfolg geführt hat. Niemals darf eine zweite Tablette am gleichen Tag eingenommen werden, da dies zu einer Überdosierung und zu gefährlichen Nebenwirkungen kommen kann. Sollte versehentlich eine zweite Tablette am selben Tag eingenommen worden sein, muß ein Arzt aufgesucht werden.

Eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen
Bevor der Wirkstoff Vardenafil im Körper zur Verfügung steht, vergeht ungefähr eine Stunde. Einige wenige Männer konnten schon nach ungefähr 15 Minuten die erste Wirkung feststellen. So kann sich die Wirkungsdauer auch durch fettreiches Essen noch verzögern, ansonsten kann die Zeit schon einmal mit einem schönen Vorspiel verkürzt werden. Davon hat die Frau ebenfalls etwas, da sich nun beide intensiv auf den Sex vorbereiten. Nicht nur für den Mann ist so ein Vorspiel wichtig, sondern für die Frau genauso. Danach kann der Geschlechtsverkehr wie früher ausgeführt werden, nur das der Mann sich jetzt nicht mehr vor einem Versagen fürchten muß. Allerdings dürfen Männer die Medikamente mit Nitrat einnehmen kein Vardenafil zu sich nehmen. Hier kann es zu einer gefährlichen Wechselwirkung von beiden Wirkstoffen kommen, die den Blutdruck bis hin zu einem Herzstillstand absinken lassen.

Kleiner Nebenwirkungen treten oftmals bei der ersten Einnahme auf und sind nicht von langer Dauer. Solche Nebenwirkungen können Schwindel, Übelkeit oder Gesichtsrötungen sein. Ansonsten darf Vardenafil gerne mit einem Glas Alkohol eingenommen werden, aber nicht gemeinsam mit Drogen wie zum Beispiel Poppers. Somit steht dem ungestörten Vergnügen nichts mehr im Weg, außer die Partnerin hat gerade keine Lust. Dann muß keine Tablette eingenommen werden, da der Wirkstoff in einem solchen Fall nicht benötigt wird.

Levitra einfach im Internet bestellen
Mittlerweile ist es fast selbstverständlich, das immer zuerst im Internet nach passenden Angeboten gesucht wird. Hier sollte allerdings immer auf den Anbieter geachtet werden. Leider bieten immer mehr unseriöse Anbieter Potenzmittel an, die alles andere machen nur nicht bei einer erektilen Dysfunktion zu helfen. Daher muß bei den Angeboten immer darauf geachtet werden, das der Wirkstoff Vardenafil enthalten ist. Sind andere Wirkstoffe genannt wie zum Beispiel Rinderhodenextrakt, sollte auf das Mittel verzichtet werden. Die Rinderhoden mögen zwar bei Rindern ihren Dienst tun, aber nicht beim Menschen. Auch Nashornmehl hilft nicht und von daher sollte gerade auf solche exotischen Zutaten verzichtet werden. Zwar schwören gerade Männer in China auf solche Mittel, aber es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für die Wirksamkeit.

Deshalb immer vor einer Bestellung darauf achten wo bestellt wird. So kann eine Enttäuschung vermieden werden und vor allem wird der Sex bei Levitra fast schon garantiert. Von daher lohnt sich nicht nur der Preisvergleich, sondern vielmehr gleich in einer Internetapotheke zu bestellen. Hier kann jeder Mann sicher sein, genau das zu erhalten. Vor allem werden die Tabletten neutral versandt und somit ist die Intimität gewahrt. Genau das ist vielen Betroffenen wichtig, da niemand im Umfeld von einer Potenzschwäche erfahren soll. Immer noch ist eine Potenzschwäche ein absolutes Tabuthema, obwohl sehr viele Männer betroffen sind.